Allgemeines


Crowdinvesting - die Kapitalanlage/Immobilienfinanzierung ohne Bank
 
Viele Projekte können heute aufgrund einer immer strengeren Regulatorik  der Bankenwelt (Eigenkapitalanforderungen) nicht mehr realisiert werden. CrowdPartner GmbH bringt Kapitalgeber und Kapitalnehmer zusammen - digital, fair, transparent und gebührenfrei für Anleger.

Was bedeutet Crowdinvesting?

Crowdinvesting ist eine moderne Anlageform, bei der viele Anleger in ein Projekt (Alternative Energien, Immobilen u.a.) investieren. Im Gegensatz zu Crowdfunding, das in der Regel gemeinnützige Projekte finanziert, steht beim Crowdinvesting der Renditegedanke im Vordergrund. Durch Crowdinvesting erhalten Privatanleger Investmentmöglichkeiten bereits ab EUR 100, die ihnen normalerweise nicht zugänglich wären. Die CrowdPartner GmbH bringt als Onlineplattform Projektierer und Anleger zusammen. Ausführliche Projektinformationen werden auf der Plattform bereitgestellt.

Warum können mit Crowdinvesting so hohe Renditen erzielt werden?

Um Markt- und Wachstumschancen nutzen und die steigenden Eigenkapitalanforderungen erfüllen zu können, suchen immer mehr Projektierer Mezzanine Darlehen (Mezzaninkapital), für die hohe Renditen bezahlt werden. Diese qualifizierten Nachrangdarlehen werden von der Bank als Eigenkapitalersatz anerkannt und ermöglichen so den Projektentwicklern zusätzliche Ertragsmöglichkeiten.  
 
 

Sie haben Fragen?

07565 / 9402823

Glossar

Kommunalanleihe

Gemeinden, auch Kommunen genannt, haben neben der klassischen Kreditaufnahme bei einer Bank oder dem Bürgerkredit die Möglichkeit sich über Anleihen (ähnlich wie Bundesschatzbriefe) Kapital zu beschaffen. Kommunalanleihen sind in Deutschland recht selten, da sie sich erst ab einem sehr hohen Anlagebetrag für die Gemeinde rechnen.


Alle Begriffe

Newsletter-Anmeldung